Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve würde bei der Zulassung eines dreizehnten Teams in der Anfangszeit auch hinterherfahren. Sein gemeinsames Projekt mit dem früheren italienischen GP-2-Rennstall Durango sieht der Kanadier langfristig.